shadow_content_top
Logo Landkreis Forchheim
Website Landratsamt Forchheim
Eröffnung des Pflegestützpunktes anlässlich des Tages der Pflege


09.05.2022 (Quelle: Pflegestützpunkt)
Aufgrund der Covid-19-Pandemie wurde die Eröffnung im Januar verschoben. Nun konnte sie anlässlich des Tages der Pflege nachgeholt werden: Zur Eröffnung des Pflegestützpunktes trafen sich nun Bezirkstagspräsident Henry Schramm, Landrat Dr. Hermann Ulm, Klaus Knorr, Direktor der AOK Bamberg, und sein Stellvertreter Tobias Haase, sowie Norbert Neumüller, Sozialplaner des Bezirks Oberfranken, am Standort des Pflegestützpunktes am Landratsamt Forchheim.
Im Pflegestützpunkt werden alle Bürgerinnen und Bürger des Landkreises kostenlos, neutral, umfassend und individuell zum Thema Pflege beraten.

Seit 15. Januar ist der Pflegestützpunkt für den Landkreis Forchheim am Start. Romy Eberlein, Seniorenplanerin des Landkreises Forchheim, und Andrea Fleckenstein, Leiterin des Amts für Soziale Angelegenheiten am Landratsamt Forchheim, blicken zurück auf ihre monatelangen Vorbereitungszeiten und erinnern sich positiv an den erfolgreichen Start.
Silke Herbert, Leiterin des Pflegestützpunktes und Doris Braun, Pflegeberaterin, beraten zu Fragen rund um die Feststellung des Pflegegrades und zu Pflegeleistungen. Sie geben Adressen von Pflegeeinrichtungen, ehrenamtlichen Helferkreisen oder Nachbarschaftshilfen weiter oder beraten zur häuslichen Pflege. „Jede Pflegesituation ist anders und jeder Mensch ist anders, aber durch die Bündelung des Wissens im Pflegestützpunkt können Angehörige und Pflegebedürftige schnell und zielgerichtet Orientierung finden", sagt Silke Herbert. „Wir arbeiten eng mit anderen Beratungsstellen zusammen, auch mit den Fachstellen für pflegende Angehörige. Wir vermitteln bei Bedarf dorthin weiter, wo die Anfragenden die beste Unterstützung bekommen können." „Unsere Arbeit ist vielfältig und abwechslungsreich. Und wir freuen uns, dass wir so vielen Betroffenen weiter helfen können und so viel positive Rückmeldung erhalten", ergänzt Doris Braun. Der Pflegestützpunkt ist zudem im Netzwerk des Kreisseniorenrings integriert und kooperiert mit der GesundheitsregionPlus.

Zu den Öffnungszeiten Mo, Di und Do von 9-11 Uhr und Do 14-16 Uhr ist der Pflegestützpunkt erreichbar. Aber auch darüber hinaus kann man anrufen und bekommt dann zeitnah einen Rückruf. „Persönliche Gespräche finden nach Terminvereinbarung auch außerhalb der Öffnungszeiten statt, damit wir genügend Zeit für jeden Menschen haben", so Silke Herbert.

Forchheim, 09.05.2022
Pressestelle



[ Home > Aktuelles und Pressemitteilungen ]
powered by webEdition CMS