shadow_content_top
Logo Landkreis Forchheim
Website Landratsamt Forchheim
Informationen für Eltern zum Corona-Virus


Informationen des Gesundheitsamtes:

Am schwierigsten ist die Situation, wenn die Kinder in den Einrichtungen Kontakt hatten: Das Grundproblem in den Familien ist dann, dass die Eltern eben formal nicht mit in Quarantäne gehen, das kann man kaum schlüssig und zufriedenstellend erklären, ich kann den Unmut der Eltern sehr gut nachvollziehen.

Eine Formulierung die ich mir als hilfreich vorstellen könnte, die aber eventuell von Ihnen noch optimiert werden sollte, weil sie zu ehrlich ist, wäre:

"Ihr Kind ist in Quarantäne und muss daher möglichst gut von anderen Menschen isoliert werden. Natürlich braucht es Zuwendung und Pflege, daher ist die Situation für Sie als Familie nicht einfach. Leider sieht der Gesetzgeber nicht vor, die ganze Familie in Quarantäne zu schicken, das geschieht nur, wenn ihr Kind sich angesteckt hat und positiv getestet wird.

Aus rein hygienischer Sicht ist es am besten, wenn nur ein Elternteil die Pflege des Kindes übernimmt, sich mit ihm zusammen vom Rest der Familie isoliert, alle Erwachsenen im Homeoffice arbeiten und auch Geschwisterkinder nicht in Einrichtungen gehen. Das ist aber in dieser Form in den meisten Familien nicht realisierbar.

Um eine praktikable Lösung für Ihre Situation, Unterstützungsmöglichkeiten, sowie nützliche Hinweise rund um die Quarantäne schnell und unkompliziert zu finden, stellen wir Ihnen im Folgenden hilfreiche Links für Eltern in Quarantäne-Situationen zur Verfügung:

    1. Quarantäne
    2. Familienalltag in Corona-Zeiten
    3. Unterstützung für Familien in Corona-Zeiten
    4. Aktuelle Informationen zur Kindertagesbetreuung

 

Weitere Informationen:

 



[ Corona > Infos für Eltern ]
powered by webEdition CMS