shadow_content_top
Logo Landkreis Forchheim
Website Landratsamt Forchheim
Runter mit den Energiekosten – Infos zum Heizen und Dämmen


14.09.2017 (Quelle: Energie und Klima)
Vorträge über die energetische Gebäudesanierung, Dämmung, Heiz- und Lüftungstechniken, Sonnenenergie.
Der Arbeitskreis Info-Offensive Klimaschutz des Landratsamtes Forchheim setzt im Herbst 2017 in Kooperation mit der Volkshochschule des Landkreises Forchheim seine Vortragsreihe zu energetischer Sanierung, effizienten Heiztechniken und Nutzung erneuerbarer Energien fort. Ab 21. September finden jeweils am Donnerstagabend um 19.30 Uhr in einigen Gemeinden des Landkreises wieder Vorträge zu verschiedenen Energiethemen statt.

Für Hauseigentümer und Bauherrn, die ihr Wohnhaus energieeffizient machen oder mit Sonnenenergie versorgen möchten, ist es wichtig, sich rechtzeitig über die verfügbaren Techniken und Fördermöglichkeiten zu informieren. Schließlich handelt es sich um eine langfristige Investition, die gut überlegt und geplant sein sollte. Durch Maßnahmen an der Gebäudehülle (Fenster, Dämmung) und/oder Heiz- und Lüftungstechnik lassen sich die Energieverbrauchskosten deutlich reduzieren. Gleichzeitig verbessern sich die Lebens- und Wohnqualität und der Wert der Immobilie steigt.

Bei den einzelnen Vorträgen geht es um verschiedene innovative Heiztechniken (z. B. Hybridheizung, Holz-/Pellets-Anlagen, Anforderungen an Kamin- und Kachelöfen), die Nutzung erneuerbarer Energien (Solarthermie, Photovoltaik) oder eine dichte Gebäudehülle (Fenster, Dämmung). Außerdem gibt es bei einer Veranstaltung hilfreiche Tipps zum individuellen Sanierungsfahrplan. Wer sich für die Elektromobilität interessiert hat ebenfalls Gelegenheit, sich über E-Autos, E-Bikes, Pedelecs, Ladesäuleninfrastruktur und Umweltprämie zu informieren.

Für das Jahr 2017 stehen vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und der KfW-Bankengruppe deutschlandweit noch ausreichend Fördermittel zur Verfügung. Schon für den Austausch der alten Heizungspumpe durch eine Energieeffizienzpumpe, den Einbau eines neuen Pufferspeichers oder andere Optimierungsmaßnahmen am Heizsystem gibt es vom BAFA einen 30%igen Zuschuss. Darüber hinaus kann über das 10.000-Häuser-Programm des Freistaats Bayern weiterhin der Heizanlagen-, Lüftungsanlagen oder Batteriespeicher-Bonus in Anspruch genommen werden.

Das Büro Energie und Klima des Landratsamtes Forchheim rät allen bau- und sanierungswilligen Hauseigentümern, sich gut über die technischen Voraussetzungen und die fristgerechte Antragstellung zu informieren. Oftmals ist der Zuschuss bereits vor Auftragserteilung zu beantragen; wer dies versäumt, geht leer aus.

Bei allen Veranstaltungen können Fragen zu den jeweiligen Themenbereichen gestellt werden. Weitere Infos finden Sie im Programmflyer (pdf), der bei Ihrer Gemeindeverwaltung ausliegt bzw. auf den Seiten des Büro Energie und Klima.

Forchheim, 14.09.2017
Pressestelle



[ Home > Aktuelles und Pressemitteilungen ]