shadow_content_top
Logo Landkreis Forchheim
Website Landratsamt Forchheim
Fachbereich 25 - Öffentlicher Personennahverkehr/Schülerbeförderung


Landratsamt Forchheim, ÖPNV/Schülerbeförderung
Postanschrift: Am Streckerplatz 3, 91301 Forchheim
Dienststelle: Am Streckerplatz 3, 91301 Forchheim, Gebäude B, Ebenen 1 und 2
Tel. 09191 / 86-2500
Fax 09191 / 86-882500
E-Mail: oepnv@lra-fo.de


Ihre Ansprechpartner:

Fachbereichsleitung
Herr Hummel
09191 / 86-2500
Stellvertretung Bereich Schülerbeförderung
Herr Baier
09191 / 86-2506
Stellvertretung Bereich ÖPNV
Frau Peschke
09191 / 86-2501
Schülerbeförderung
Frau Amon
09191 / 86-2505
Frau Stiefler (nur vormittags)
09191 / 86-2509
Frau Geyer (nur Mo, Do, Fr)
09191 / 86-2507
ÖPNV-Service
Frau Dresel (nur vormittags)
09191 / 86-2504


Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) im Landkreis Forchheim - das ist das Zusammenspiel von mehr als 30 Buslinien, drei Regionalzuglinien sowie der S-Bahn-Linie 1 Nürnberg-Bamberg. Durch dieses flächendeckende Angebot besteht die Möglichkeit, die mit dem eigenen Auto zurückgelegten Wegstrecken mehr und mehr zu Gunsten der öffentlichen Verkehrsmittel zu reduzieren. Alle Orte des Landkreises mit mehr als 200 Einwohnern und auch kleinere Orte, die entlang der Linienverläufe liegen, sind in Hauptverkehrszeiten grundsätzlich im Stundentakt an den ÖPNV angebunden. Durch die stetige Anpassung der Busfahrpläne an die sich verändernden Anforderungen und Bedingungen bietet sich für die Fahrgäste der bestmögliche Standard. Das Angebot der Busfahrten wird ergänzt durch Rufbusfahrten sowie das Anrufsammeltaxi. Eine Erweiterung der Hauptverkehrszeit am Abend seit Dezember 2017 bis nunmehr 20.30 Uhr bzw. 21.00 Uhr im Stadtgebiet Forchheim ermöglicht es sowohl Berufstätigen als auch Bürgern, die die Ladenöffnungszeiten bis 20.00 Uhr ausnutzen möchten, die Vorzüge der öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Um auch mobilitätseingeschränkten Menschen Unabhängigkeit zu bieten, arbeitet der Landkreis Forchheim zusammen mit anderen öffentlichen Stellen derzeit am Projekt des barrierefreien Ausbaus von Bushaltestellen.




Auch die Schülerbeförderung wird zum größten Teil über den ÖPNV abgewickelt. Damit ist der Fachbereich zudem Ansprechpartner in Sachen Schülerbeförderung zu weiterführenden Schulen sowie Kostenfreiheit des Schulweges.

Regelmäßig zum Schuljahresbeginn sehen sich Eltern von Schülern und Schülerinnen der jüngeren Jahrgangsstufen weiterführender Schulen erstmals mit der Beförderung ihrer Kinder in öffentlichen Verkehrsmitteln konfrontiert. Um den Eltern eine Hilfestellung zu geben, sich im System der Schülerbeförderung zurechtzufinden, soll ein Frage-/Antwort-Katalog helfen.

 

Weitere Informationen:

Bitte beachten Sie auch die Pressemitteilungen zu aktuellen Störungen im ÖPNV

Informationen zum VGN-Fahrplanwechsel am 10.12.2017
Bahn und S-Bahn: Aktuelle Fahrplanänderungen
Informationen zum Nahverkehrsplan
Freizeitlinien im Landkreis Forchheim
Fahrplanauskunft und weiterführende Links
Fahrplan "Gaiganz spezial" (pdf)
Fahrplan "Wichsenstein spezial" (pdf)
Bekanntmachung nach EU-Verordnung 1370/07

Informationen zum Anrufsammeltaxi
Informationen zum Rufbus

Liniennetze im Landkreis Forchheim:

Häufige Fragen zur Schülerbeförderung (pdf)
Schulwegbeförderungsantrag und Schulantrag -online
Kostenfreiheit des Schulweges - Beförderungspflicht
Kostenfreiheit des Schulweges - Erstattungsanspruch
Kostenfreiheit des Schulweges - Anerkennungsgründe für Privat-Pkw



[ Aufgabenbereiche > ÖPNV, Schülerbeförderung > Schule & Ausbildung > Schülerbeförderung ]